Eine kleine Weihnachtsgeschichte

Als unseres Tochter 2 Jahre alt war, wollte Oma ihr ein besonderes Geschenk machen. Ein echtes Goldarmkettchen mit ihrem Namen graviert.

Es kam der Heilige Abend… Kirche, Essen, Singen… Bescherung. Als die meisten Päckchen ihren Besitzer gefunden hatten, übergab Oma das Kleinste, aber wundervoll verpackte Geschenk dem Enkelkind voller Stolz!

Das Kind packt aus, erfreut sich bereits an der Glitzerschleife, bewundert die hübsche, rote Schachtel. Es öffnet das Kästchen und der wertvolle Inhalt purzelt auf das Sofa. Dem Kind ist das völlig wurscht!

Hingebungsvoll spielt sie mit dem roten Kästchen und der glänzenden Geschenkschleife. Diese hängt, als sie völlig übermüdet und glücklich einschläft, an ihrem rechten Handgelenk.

Wie wenig es doch braucht, um ein Kind glücklich zu machen.

Elke Hofmann