Buchstaben zu klein?
Mit Strg + oder Strg - kann die Seite angepasst werden.
Die Losung von Heute

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.

4. Mose 6,25

Jesus sprach zu den Jüngern: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch.

Johannes 20,21

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

ausblicke
Interne Links

Unsere neue Vikarin Claudia Brunnmeier-Müller

Seit dem 1.9.2014 hat unsere Gemeinde eine Vikarin: Claudia Brunnmeier-Müller. Sie wurde im Sonntags Gottesdienst am 15.9. feierlich in ihre Aufgabe eingeführt.

Was ist eigenentlich eine Vikarin? Das fragte sich bei der Einführung der Vertrauensmann des Kirchenvorstandes, Burkhard Schröder. Die Antwort fand er in Wikipedia: In der Evangelischen Kirche wird die praktische Ausbildung nach dem 1. Theologischen Examen als Vikariat bezeichnet. Und wer das Vikariat durchläuft ist eine Vikarin oder Vikar.

Im Gottesdienst erklärte Pfrin Vogt die Aufgaben einer Vikarin. Diese bestehen unter Anderen darin, Religionsunterricht zu erteilen, seelsorgerische Gespräche zu führen, aber auch Wortverkündigungen und die Sakramentsverwaltung fallen darunter. Dies alles unter Verantwortung des Predigerseminars Nürnberg mit Unterstützung durch die Lehrpfarrerin. Das Vikariat von Claudia Brunnmeier-Müller wird 2,5 Jahre dauern. Anschließend soll das Zweite Theologische Examen folgen.

Vikarin Claudia Brunnmeier-Müller stellte sich im Gottesdienst kurz vor. Sie kommt ursprünglich aus Eggenfelden, ist Mutter von 5 Kindern und war beruflich u.a. als Tanzpädagogin tätig. Erst dann hat sie sich entschlossen, ermutigt durch eine befreundetes Pfarrersehepaar und unterstützt von ihrer ganzen Familie, das Studium für Pfarrerin anzufangen. Das war nicht ganz einfach, da die Familie mit ihr dafür aus Niederbayern nach Neuendettelsau umziehen musste.

Pfrin Susanne Vogt hieß die neue Vikarin herzlichst willkommen in unserer Gemeinde.

Anschließend konnte die ganze Gemeinde Vikarin Claudia Brunnmeier-Müller im Gemeindehaus gratulieren und die ersten Gedanken austauschen.

Eine Fotostrecke des Einführungsgottesdienstes und des Empfangs finden Sie hier.

 

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

FFP2-Maske Pflicht
Für den Besuch unsere Gottesdienste in der Erlöserkirche und in der Immanuelkirche ist das Tragen einer FFP2-Maske vom Kirchenvorstand verplichtend vorgeschrieben.