Die Losung von Heute

Ich habe euch Leben und Tod, Segen und Fluch vorgelegt, dass du das Leben erwählst.

5.Mose 30,19

Jesus spricht: Ich bin gekommen, damit sie das Leben in Fülle haben.

Johannes 10,10

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

ausblicke
Interne Links

Martin Bergmaier

Informationen zur Person

Geboren am 06. Oktober 1962 in Selb

Familienstand: seit 22 Jahren glücklich verheiratet

Kinder: Andreas (18), Christoph (16)

Beruf: Dipl.-Informatiker, seit der Geburt unseres ersten Sohnes Hausmann

Und sonst: Familie, Billardspielen, Radfahren, Schreinern und die Eisenbahn im Maßstab 1:32

Das schätze ich an meinem Glauben / unserer Gemeinde / meiner Kirche

Nach meiner Konfirmation und ein paar Jahren in einer kirchlichen Jugendgruppe hatte ich den Kontakt zu meiner Heimatgemeinde verloren. Während meines Studiums spielte das Thema Glauben / Kirche nur eine untergeordnete Rolle in meinem Leben, was sich erst mit der Geburt unserer Söhne wieder änderte. Die Frage, wie – in welchem Glauben – erziehe ich meine Kinder, brachte mich der Kirche wieder näher.

Die damalige Gründung des Familienkreises bescherte uns einige gute Freunde und mündete schließlich in einer größeren Mitarbeit in der Gemeinde.

Ich bin nicht gerade das, was man einen eifrigen Kirchgänger nennt, aber immer wieder zieht es mich unweigerlich in einen Gottesdienst und ich gehe gerne wieder mit neuen Gedanken oder anderen Sichtweisen und Blickwinkeln in den Alltag zurück.

In unserer Gemeinde gefällt mir, dass jeder sich einbringen kann, und niemand Stärke zeigen muss. Die Gemeinschaft und die Liebe Gottes fangen einen immer wieder auf. Ich werde akzeptiert, wie ich bin.

Die diesjährige Jahreslosung „Jesus Christus spricht: Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.“ (2. Korinther 12,9) beschreibt treffend ein Motto meines Lebens. Ich selbst fühle mich in verschiedensten Situationen unterschiedlich stark oder auch schwach. Dieser Spruch gibt mir Kraft und Zuversicht. Und genau das schätze ich an meiner Kirche. Immer wieder erhalte ich „Rückendeckung“ durch das Leben und Sterben unseres Herrn.

Ich kandidiere, weil mir Folgendes in den kommenden 6 Jahren wichtig ist / ich auf Folgendes besonders Acht geben möchte

Seit mehreren Jahren bin ich nun schon in den Bauausschuss berufen; ich durfte beim Bau des Ampfinger Gemeindezentrums die ehrenamtlichen Arbeiten koordinieren. Das kirchliche Leben braucht einen Platz und diesen zu erhalten und zu pflegen ist mir ein großes Anliegen.

Die knappen Kassen machen dies nicht einfach, wie wir an kalten Wintertagen schon erfahren mussten; aber das Budget für die Heizung ist eben begrenzt. Eine Verlegung der Mühldorfer Gottesdienste in den Gemeindesaal halte ich für einen gangbaren Weg für die ganz kalten Tage.

Der Pfarrhausbau in Ampfing wird hoffentlich bald fertiggestellt, aber die nächsten Aufgaben wie Pfarrhausrenovierung in Mühldorf stehen ja schon an.

Mein Anliegen ist, die anstehenden ehrenamtlichen Arbeiten auf möglichst viele Schultern zu verteilen, wie das in Ampfing ja schon hervorragend geklappt hat.

Ein immerwährendes Thema ist die dürftige Beleuchtungssituation in unserer Erlöserkirche und leider ist auch bei unserer Orgel die Zeit nicht stehengeblieben. Diese beiden Aufgaben werden wohl nur mit weiteren Spenden finanziert werden können.

Abgesehen von diesen technischen Aspekten werde ich mich nach wie vor beim Gemeindefest engagieren; dem ein oder anderen werde ich ja schon hinter dem Grill aufgefallen sein, wobei dies eher ein kleiner Teil bei den vielfältigen (oft nicht sichtbaren) Aufgaben der Gemeindefestorganisation ist.

Und zu guter Letzt möchte ich weiterhin die Gemeindefreizeit am Hintersee unterstützen, welche letztes Jahr aufgrund eines Buchungsproblems ausfallen musste. Ich hoffe aber doch, dass diese Freizeit nach den beiden schönen ersten Wochenenden 2009 und 2010 sich noch zu einer Institution im Gemeindeleben mausern kann.

Das sind die Themen, mit welchen ich schon befasst war, aber ich denke, dass im Kirchenvorstand noch viele andere warten, die ich auf mich zukommen lasse, so ich denn gewählt werde.

 

Kalender

Zum Kalender…

Veranstaltungen
Konfi-Gruppe Pfarrerin Vogt
Mühldorf a. Inn: Gemeindehaus
Kirchenvorstandssitzung Pfarrerin Vogt
Mühldorf a. Inn: Gemeindehaus
Posaunenchor Christine Müller
Mühldorf a. Inn: Gemeindehaus
Konzert "Alte Musik" Ev. Pfarramt Mühldorf
Mühldorf a. Inn: Erlöserkirche